Wie ein Fels in der Brandung

Bestimmt spürst du auch, dass im Moment sehr viel um dich herum passiert. Alles ist im Umbruch, in Veränderung, im Aufbruch, in Aktion… und so ist es spürbar, dass sich einiges tut.

Sei es nun ein Schicksalsschlag, der Alltagsstress, Aufruhr in zwischenmenschlichen Beziehungen, aufreibende Energien… wie auch immer du diese Belastungen wahrnehmen kannst, welchen Namen sie auch immer trägt, ist nicht wirklich von Bedeutung. Es geht einzig darum, dass du dich in all dem nicht verlierst. Dass du dich wahrnimmst, dass du bei dir bleibst, dass du, du selbst bleibst.

Darum nimm dir bewusst die Zeit um dich zu erden. Dich im Hier und Jetzt zu spüren. Atme tief ein und aus.

Wann immer es dir möglich ist nimm dir 2-3 Minuten Zeit, atme 5 mal sehr tief ein und aus und verbinde dich mit Mutter Erde, erde dich.

All der Stress, der dich scheinbar aus der Bahn wirft kann deine Chance sein dich immer besser zu spüren und deine Grenzen immer besser zu wahren. Wenn du atmest, dich erdest, im Hier und Jetzt ankommst, dann wirst du deine Stärke wieder wahrnehmen, du wirst dich wieder gefestigt und voll Kraft fühlen.

 

Darum möchte ich dir diesmal nur folgenden Impuls geben:

Geh einen Schritt nach dem anderen. Egal was kommt, stärke dich, befülle dich mit deiner Kraft und erde dich! Atme immer wieder tief ein und aus und nimm in dir das Bild eines Felsen in der Brandung wahr. Denn das sollst du sein: ein Fels im Sturm der Zeit, der sich selbst spürt, der stark ist, wenn Wellen, Gischt und Sturm an ihn prassen und der sich nicht erschüttern lässt in seinem Weg!

Also stell dir diesen Felsen vor und atme tief diese Kraft in deinen Körper hinein bist du befüllt bist!

 

Aloha und Herzenskraft und Liebe für dich!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.