Selbst der/die Kleinste kann die Welt verbessern

Manches Mal muss man sich selbst einfach auch mal eine Auszeit nehmen und seinen Weg etwas langsamer verfolgen. So als ob sich die Welt gleich schnell weiterdreht wie immer, nur man selbst ist einfach etwas langsamer.

Ich wünsche euch, dass auch ihr euch hin und wieder solche Zeiten nehmt um danach wieder voller Elan euren Weg verfolgen zu können.

Wenn du das Gefühl hast, dass dich alles überrollt, dann lehn dich zurück und atme durch. Wenn du das Gefühl hast, dass alles gerade viel zu schnell ist, dann atme durch und werde noch langsamer. Wenn du das Gefühl hast, dass nichts mehr geht, dann bleib stehen und sieh dir selbst wieder in die Augen. – Wenn du wieder bei dir selbst angekommen bist, dann wird alles wieder gut!

 

Geh jeden deiner Schritte mit Bedacht. Vergiss nicht, dass du stets die Geschwindigkeit, die Richtung, die Ausdauer deiner Schritte bestimmst.

Sprich jedes deiner Worte mit Bedacht. Vergiss nicht, dass du die Bedeutung, die Schwingung, die Intensität deiner Worte bestimmst.

Höre alles was an dein Ohr dringt mit Bedacht. Vergiss nicht, dass du die Bedeutung dessen, die Information daraus und deine Wirklichkeit mitbestimmst.

Sieh alles was sich dir zeigt mit Bedacht. Vergiss nicht, dass du die Farben und Formen, die Gefühle daraus und deine Realität mitbestimmst.

Und vor allem: Fühle mit Bedacht. Vergiss nicht, dass nur du selbst deine Gefühle bestimmst und du immer klar trennen solltest: was gehört zu mir und was nicht.

 

Sei bewusst, dass du dein Leben bestimmst, in jedem Moment!

Selbst der kleinste von uns kann die Welt verbessern!!!

Aloha und alle Liebe!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.